Fechten

Erfolgreicher Saisonabschluss der Schneidhainer Fechter

Uhr

Auch in der Fechtwelt kehrt langsam Ruhe ein und die Saison 2017/2018 neigt sich dem Ende. Für einen krönenden Abschluss konnten die beiden B-Jugend Fechter Nick Hollenbach und Max Fries sorgen: Beide hatten sich für die Deutschen Meisterschaften im April qualifizieren konnten.

Die Mannschaft Hessen I mit BWS-Fechter Nick Hollenbach erringt Platz 6!

Reutlingen - 14./15. April 2018

Atemberaubend!Die beiden B-Jugend Fechter Nick Hollenbach und Max Fries sorgten zum Saisonende noch einmal für eine wahrhaftige Überraschung: Beide hatten sich für die Deutschen Meisterschaften im April qualifizieren konnten. Dieses Kunststück war natürlich nicht ohne die Hilfe des Trainers Jan Zwak zu schaffen, der seine Schützlinge, zusammen mit den Co-Trainern Nicolas Maute und Marcel Fischer, auf jedes Turnier begleitet.

Doch die deutschen Meisterschaften sind kein normales Turnier: Nur die Besten jedes Jahrgangs schaffen es dorthin und aus Hessen jeweils nur die ersten Fünf der Rangliste. Doch Nick und Max konnten dem Druck standhalten und überstanden beide die Vorrunde und die erste K.O.-Runde. Im zweiten K.O. unterlag Max jedoch schließlich dem Reutlinger Leopold Heusel mit 5:10 und Nick verlor mit 6:10 gegen Jan-Phillip Lenhardt. Am Ende erreichte Nick Platz 31  und Max Platz 22.

Doch das war es noch nicht gewesen, denn am 2. Tag der Meisterschaften gab es noch das sogenannte Mannschaftsfechten. Die hessische Mannschaft unter der Leitung von Jan Zwak konnte sich durch ihre solide Leistung einen weiteren Erfolg erringen. Von 24 Mannschaften erreichten sie den 6. Platz. Alles in allem gelungene Deutsche Meisterschaften!

Auch die Schüler-Jugend hatten ihren Saisonabschluss an diesem Wochenende, nämlich beim Backnanger Jugendturnier. Dort konnte sich Vincent Spanier eine Bronzemedaille und den 3. Platz sichern. Doch diese ist nur eine von vielen Medaillen für den Nachwuchsfechter, der zusammen mit seinem Vereinspartner Arik Müller-Gebel den Jahrgang 2006 dominiert.

Nun kommt vor der Sommerpause nur noch die Deutsche Meisterschaft des Schneidhainer Ausnahmetalents Marcel Fischer im U20 Jahrgang. Alles in allem können sich die Fechter in ihrem Jubiläumsjahr – denn die Abteilung wurde vor genau 10 Jahren durch Jan Zwak gegründet und aufgebaut – entspannt zurücklehnen und die verdiente Sommerpause genießen. Auf das, was aus dem Schneidhainer Fechten nach gerade einmal zehn Jahren schon geworden ist, können die Nachwuchsathleten allemal stolz sein!

Artikel: Y. Müller Gebel / N. Maute
Fotos: C. Fries / J. Hollenbach

 

 

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …