Fußball

Schneidhainer E-Jugend feiert Herbstmeisterschaft

Uhr

 

Schneidhain- Am letzten Donnerstag spielte die Schneidhainer E-Jugend ihr letztes Spiel vor der langen Winterpause. Das Spiel war für die Blau-Weißen enorm wichtig, denn mit einem Sieg würde man den 1.Platz halten und könnte somit die Herbstmeisterschaft feiern.

 

 

Der Gegner war die Teutonia Köppern, die auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Die Partie war von Anfang an sehr einseitig, denn die „Schnaademer“ begannen schnell Druck aufzubauen und drängten die Gegner in ihre Hälfte. Es dauerte nur 3. Minuten bis die Schneidhainer durch „Flügelflitzer“ Maximilian Ahrens in Führung gingen. Nur 2. Minuten später traf „Superman“ Nick Bünnemeyer zum 2:0. Wieder 2 Minuten später war es erneut Maximilian Ahrens, der in der 7.Minute bereits sein zweites Tor feiern konnte . In der 10. Minute zeigte Nick Bünnemeyer wie torgefährlich er ist, indem er einen Eckball direkt verwandelte. Nun stand es 4:0 für die Gäste aus Schneidhain und die „Schnaademer“ begannen mit der Ergebnisverwaltung. „Holzfäller“ Sinyoung Kwon, Kapitän Felix Beckmann und „El Philippo“ Phillip Markgraf ließen hinten nichts anbrennen, somit hatte Torwart Tristan Oeckel nicht viel zu tun, dennoch sorgte er mit seinen präzisen Abstößen dafür, dass die Schneidhainer in der Offensive besser zum Zug kamen. Jonah Lee und „Abräumer“ Jacob Höllering sorgten nach ihrer Einwechslung auch dafür, dass Köppern in der Offensive nicht gefährlich wurde. Obwohl Kevin Singh und Luis Rudolph in der Offensive nochmal kräftig Dampf machten blieb es beim 4:0 in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild, die Schneidhainer bestimmten wieder das Spiel und kamen zu unzähligen Torchancen. In der 32. Minute konnte Nick Bünnemeyer dann sein drittes Tor in der Partie schießen und brachte den Schneidhainern damit eine 5:0 Führung ein. Nur 5. Minuten später legte „Kopfballwunder“ Julius Köhler nach, jedoch nicht mit einem Kopfballtor, sondern ganz nach Abstaubermanier netzte er zum 6:0 für die Blau-Weißen ein. Kurz vor Schluss konnte sich auch noch Philipp Markgraf in die Torschützenliste eintragen und machte mit seinem Tor den 7:0 Sieg für Schneidhain perfekt. Schneidhain konnte mit dem Sieg den 1.Platz verteidigen und kann sich somit als Herbstmeister feiern lassen.

 

 

 

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …